Holland Strand Urlaub

Strandferien in Holland

Erlebnistipps für ein Wochenende am Strand in Scheveningen (Den Haag). Reise-Tipp Niederlande: Reise-Blogger empfiehlt: Urlaub am Strand in Den Haag Ferien in den Niederlanden? Der holländische Botschafter des holländischen Fremdenverkehrsamtes Frau Grafberger gibt einen Rat. Zwölf Jahre lang lebte die gebürtige Niederländerin in den Niederlanden. Das holländische Fremdenverkehrsamt machte sie zur holländischen Botschafterin.

Holland oder Holland? Wo wir gerade von Holland sprechen. Diese Bezeichnung wird oft benutzt, wenn die Niederlande tatsächlich als solche bezeichnet werden. Die Niederlande bestehen aus allen zwölf Bundesländern, während die Niederlande nur aus den beiden Bundesländern Noord-Holland und Zuid-Holland bestehen.

Die neue Heimstatt Den Haag ist nicht nur die Provinzhauptstadt von Holland im Sýden. Sie ist auch Sitz des Parlaments und der Regierung des Königreiches der Niederlande und damit von außerordentlicher kulturpolitischer Wichtigkeit. Die Tatsache, dass Grafenberger sie immer noch als "am meisten geschätzte Touristenstadt der Niederlande" betrachtet, hat etwas mit ihrer Nähe zum Wasser zu tun.

Viele Reisende kommen nach Den Haag, um sich in die Fußstapfen der königlichen Familie zu treten, sagt der 47-Jährige. Auch für Strandurlauber hat die Hansestadt viel zu bieten. Für Urlauber. Das muss er wissen: Als sie aus der Haustüre im Landkreis Den Haag in der Nähe von Den Haag tritt, liegt ihr der Strand zu Füssen.

Der ehemalige Fischerort ist heute das populärste Freibad der Niederlande. In verschiedenen Surf- und Segel-Schulen können Feriengäste Surfen, Kiten oder Katamaran-Segeln erlernen. Am liebsten macht er lange Wanderungen am Strand und in den Dünen. Ein Schlummertrunk in einer der trendigen Beachbars wie z. B. dem Strand von San Francisco oder dem Strand von Nizza.

Hungrigen Strandläufern stehen auf dem Prachtboulevard vor dem herrlichen Scheveninger Haus viele gute Gaststätten zur Verfügung. Laut Grafberger sind die Verkaufspreise in etwa mit denen in Deutschland gleich. Allerdings müssen deutsche Besucher nicht so viel bezahlen, wenn sie an den Strand wollen: "Anders als in Deutschland in den Niederlanden gibt es keine Kosten für den Zugang zum Strand", unterstreicht der Reiseblogger.

Das gilt für alle Strände entlang der 450 Quadratkilometer großen holländischen Küsten. Allerdings stellt dies teilweise eine Herausforderung für unsere Feriengäste dar. Schuldkomplexe sind eine typische Gewohnheit der Germanen, über die auch Graphiker berichten: "Viele Feriengäste gehen sehr frühmorgens an den Strand und graben tief in den Strand.

"Nicht nur in den Niederlanden werden sie als berüchtigte Unterstände angesehen. "Vor allem die Holländer haben kein Mitgefühl für solche Eigentumsansprüche", unterstreicht Grafberger. Eines davon ist das auf dem so genannten "Plein" mitten in Den Haag, das von dort aus in ca. 15 min erreichbar ist. Der Reiseblogger rät die "Dunne Bierkade" für Urlauber, die lieber auf einem Kanal saßen.

Aber auch für die Inseln ist Grafenberger gelegentlich bereit. Doch Grafenbergers Liebling ist Texel: "Für mich ist das alles Holland im Kleinen", begeistert der Deutscher von der kleinen Stadt mit ihren unendlich weiten Sandstränden, Mühlen und kleinen Dörfchen.

Auch interessant

Mehr zum Thema